Finanzierung des Lebensunterhalts im Programm Jobs PLUS Ausbildung

Im Programm Jobs PLUS Ausbildung erhalten Sie während der gesamten Ausbildung Geld. Für bestimmte Ausbildungen, die ein Jahr oder länger dauern, gibt es das Wiener Ausbildungsgeld.

Was ist Jobs PLUS Ausbildung?

  • Sie erhalten vor dem Job-Einstieg die passende Ausbildung – kostenlos!
  • Während der gesamten Ausbildung bekommen Sie Geld und sind versichert.
  • Nach Abschluss der Ausbildung müssen Sie nicht auf Job-Suche gehen. Es wartet ein fixer Job bei dem Unternehmen, bei dem Sie die Ausbildung absolviert haben. Sie lernen schon während der Ausbildung das Unternehmen genau kennen.

Wann bekommen Sie das Wiener Ausbildungsgeld?

Für folgende Ausbildungen erhalten Sie das Wiener Ausbildungsgeld und rund 1.400 Euro monatlich während der gesamten Ausbildung. In bestimmten Fällen sogar 1.500 Euro pro Monat. Klicken Sie rein und erfahren Sie mehr.

Rund 1.800 Plätze warten im Rahmen von Jobs PLUS Ausbildung im Bereich Gesundheit, Pflege, Soziales und Pädagogik jedes Jahr auf Sie.

Seit 1. Jänner 2023 bekommen Sie für bestimmte Ausbildungen im Programm Jobs PLUS Ausbildung (rund 1.400 Euro im Monat) während der gesamten Ausbildung. Dies trifft auf folgende Ausbildungen zu:

NEU!

Wenn Sie ab 1. Jänner 2024 eine der folgenden Ausbildungen im Programm Jobs PLUS Ausbildung starten, erhalten Sie bei Anspruch auf das Pflegestipendium rund 1.500 Euro pro Monat.

Erfahren Sie mehr zu den Voraussetzungen … 

 

Sie möchten im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit arbeiten? Dann ist ein sogenannter „Green Job“, genau das Richtige für Sie. Für folgende Ausbildungen im Rahmen von Jobs PLUS Ausbildung erhalten Sie ab Juli 2023 das Wiener Ausbildungsgeld (rund 1.400 Euro pro Monat):

Wie kommen Sie zum Geld? 

  • Für Ausbildungen, die mit 1. Juli 2023 noch 3 Monate andauern, wird das Geld rückwirkend für die verbleibenden Monate in der Ausbildung ausbezahlt. Sie erhalten ein E-Mail mit allen Informationen. Im Zuge der Abwicklung des Wiener Ausbildungsgeldes kann es zu einer verzögerten Erstauszahlung kommen.
  • Für Ausbildungen, die nach dem 1. Juli beginnen, erhalten Sie das Geld automatisch nach Ausbildungsstart.

Erfahren Sie mehr zu den Voraussetzungen … 

Die Stadt Wien sucht dringend Personal im Bereich Energieversorgung und Verkehr. Starten Sie beruflich durch in einem Job mit Zukunft. Für folgende Ausbildungen im Rahmen von Jobs PLUS Ausbildung erhalten Sie ab Juli 2023 das Wiener Ausbildungsgeld (rund 1.400 Euro pro Monat):

Wie kommen Sie zum Geld? 

Für Ausbildungen, die nach dem 1. Juli beginnen, erhalten Sie das Geld automatisch nach Ausbildungsstart.

Erfahren Sie mehr zu den Voraussetzungen … 

IT-Kräfte sind am Arbeitsmarkt stark gefragt. Sie wollen die Technologien von morgen aktiv mitgestalten und in IT-Berufen arbeiten? Starten Sie beruflich durch in einem Job mit Zukunft. Für folgende Ausbildungen im Rahmen von Jobs PLUS Ausbildung erhalten Sie ab Juli 2023 das Wiener Ausbildungsgeld (rund 1.400 Euro pro Monat):

Wie kommen Sie zum Geld? 

  • Für Ausbildungen, die mit 1. Juli 2023 noch 3 Monate andauern, wird das Geld rückwirkend für die verbleibenden Monate in der Ausbildung ausbezahlt. Sie erhalten ein E-Mail mit allen Informationen. Im Zuge der Abwicklung des Wiener Ausbildungsgeldes kann es zu einer verzögerten Erstauszahlung kommen.
  • Für Ausbildungen, die nach dem 1. Juli beginnen, erhalten Sie das Geld automatisch nach Ausbildungsstart.

Erfahren Sie mehr zu den Voraussetzungen … 

Der Begriff Daseinsvorsorge umfasst all jene öffentlichen Dienstleistungen, die für unser tägliches Leben besonders wichtig sind und zur hohen Lebensqualität in Wien beitragen.

Die Stadt Wien hat das klare Ziel, Wien tagtäglich zu einer lebens- und liebenswerten Stadt zu machen. Dazu brauchen wir Sie! Starten Sie beruflich durch in einem Job mit Zukunft. Für folgende Ausbildungen im Rahmen von Jobs PLUS Ausbildung erhalten Sie ab Juli 2023 das Wiener Ausbildungsgeld (rund 1.400 Euro pro Monat):

Wie kommen Sie zum Geld? 

  • Für Ausbildungen, die mit 1. Juli 2023 noch 3 Monate andauern, wird das Geld rückwirkend für die verbleibenden Monate in der Ausbildung ausbezahlt. Sie erhalten ein E-Mail mit allen Informationen. Im Zuge der Abwicklung des Wiener Ausbildungsgeldes kann es zu einer verzögerten Erstauszahlung kommen.
  • Für Ausbildungen, die nach dem 1. Juli beginnen, erhalten Sie das Geld automatisch nach Ausbildungsstart.

Erfahren Sie mehr zu den Voraussetzungen … 

Was sind die Voraussetzungen, um das Wiener Ausbildungsgeld im Programm Jobs PLUS Ausbildung zu erhalten?

  • Sie sind beim AMS Wien arbeitslos gemeldet.
  • Sie haben Ihren Hauptwohnsitz in Wien.
  • Sie erfüllen das Mindestalter für die Teilnahme an Jobs PLUS Ausbildung für die Ausbildung Ihrer Wahl.
  • Sie wurden erfolgreich in das Programm Jobs PLUS Ausbildung in einem der oben genannten Berufe aufgenommen.

Wie kommen Sie zum Geld im Rahmen von Jobs PLUS Ausbildung?

Das Geld erhalten Sie automatisch mit Ihrer Aufnahme in das Programm. Die rund 1.400 oder 1.500 Euro setzen sich zusammen aus:

  • Wiener Ausbildungsgeld
  • Mitteln des AMS
  • Zuschuss der beteiligten Unternehmen (= Ihr zukünftiger Arbeitgeber)

Wir laden Sie 1 bis 2 Wochen vor Ausbildungsbeginn zu einer Veranstaltung ein. In der Veranstaltung informieren wir Sie über die Finanzierung Ihres Lebensunterhalts und helfen Ihnen bei der Antragstellung.

Wissenswertes zum Wiener Ausbildungsgeld (WAG)

Die genaue Höhe des Wiener Ausbildungsgeldes ist davon abhängig, wie viel Geld Sie vom AMS zum Zeitpunkt der Antragsstellung bekommen und welche Ausbildung Sie machen. Das Wiener Ausbildungsgeld wird individuell für Sie berechnet. Sie erhalten je nach Ausbildung rund 1.400 Euro oder rund 1.500 Euro pro Monat. Mit einem höheren Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe erhalten Sie mehr. Zum Beispiel bekommen Sie mehr Geld, wenn Ihr AMS-Bezug bei Start der Ausbildung höher ist als die DLU (Deckung des Lebensunterhalts). 

Weitere Informationen zum Thema Geld

  1. Sie möchten eine Ausbildung machen, die kürzer als ein Jahr dauert? Auch hier erhalten Sie im Rahmen von Jobs PLUS Ausbildung Geld während der gesamten Ausbildung. Die genauen Infos finden Sie im jeweiligen Job-Inserat. Alle aktuellen Angebote finden Sie HIER.
  2. Für einige Ausbildungen im Bereich Gesundheit, Pflege und Soziales können Sie auch das Pflegestipendium erhalten. Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie gesammelt.

Wissenswertes zum Pflegestipendium

Das Pflegestipendium des AMS wird für folgende Ausbildungen gewährt:

  • Pflegeassistenz
  • Pflegefachassistenz
  • Sozialbetreuung
  • Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege (Schule)

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Ihr Antrag durch das AMS geprüft und genehmigt werden kann:

  • Sie sind zu Ausbildungsbeginn mindestens 20 Jahre alt.
  • Sie sind arbeitslos gemeldet oder für die Dauer der Ausbildung karenziert.
  • Sie erfüllen die Voraussetzungen für die geplante Ausbildung.
  • Die Ausbildung dauert maximal 4 Jahre und umfasst 25 Wochenstunden über die gesamte Ausbildungsdauer.

Tipp! Pflegestipendium im Rahmen von Jobs PLUS Ausbildung

Wenn Sie beim AMS Wien arbeitslos oder arbeitsuchend gemeldet sind oder Ihr Job bald endet (zum Beispiel: Sie haben Ihr Dienstverhältnis aufgelöst, wurden gekündigt oder sind in einem befristeten Dienstverhältnis), können Sie das Pflegstipendium im Rahmen von Jobs PLUS Ausbildung erhalten.

Die Vorteile im Programm Jobs PLUS Ausbildung

  • Die Ausbildung ist kostenlos.
  • Während der gesamten Ausbildung bekommen Sie Geld (rund 1.500 Euro pro Monat oder mehr) und sind versichert.
  • Sie lernen schon während der Ausbildung das Unternehmen genau kennen.
  • Nach Abschluss der Ausbildung müssen Sie nicht auf Job-Suche gehen. Es wartet ein fixer Job bei dem Unternehmen, bei dem Sie die Ausbildung absolviert haben. Sie können sofort zu arbeiten beginnen.
  • Der waff begleitet Sie während der Ausbildung und steht Ihnen bei Fragen oder Problemen zur Verfügung.

Pflegestipendium ohne Teilnahme an Jobs PLUS Ausbildung

Sie können das Pflegestipendium auch ohne Teilnahme an Jobs PLUS Ausbildung für die oben genannten Ausbildungen erhalten und direkt in Ihrem eAMS Konto beantragen. Weitere Informationen zum Pflegestipendium finden Sie auf der AMS Website oder kontaktieren Sie Ihre AMS-Beraterin oder Ihren AMS-Berater.

Bitte beachten Sie, dass Kurskosten anfallen können. Der waff kann Sie bei der Finanzierung der Kurskosten unterstützen.

Fragen und Antworten

Ich möchte eine Ausbildung über Jobs PLUS Ausbildung machen. Wie bekomme ich das Wiener Ausbildungsgeld? 

Sobald Sie in das Programm Jobs PLUS Ausbildung aufgenommen sind, laden wir Sie 1 bis 2 Wochen vor Ausbildungsbeginn zu einer Eintrittsveranstaltung ein und unterstützen Sie bei der Antragstellung.

Ich bin bereits in Ausbildung zur Pflegeassistent*in, Pflegefachassistent*in oder Fachsozialbetreuung. Kann ich auch die rund 1.500 Euro erhalten?

Wenn Sie Ihre Ausbildung mit Jobs PLUS Ausbildung vor dem 1. Jänner 2024 begonnen haben, erhalten Sie weiterhin das Geld, dass Sie bisher bekommen haben.

Die 1.500 Euro erhalten nur Personen die ab 1. Jänner 2024 neu in eine der angegebenen Ausbildungen eingestiegen sind.

Ich erfülle die Altersvoraussetzung für das Pflegestipendium nicht und möchte eine Pflegeassistenz Ausbildung mit Jobs PLUS Ausbildung machen. Bekomme ich trotzdem rund 1.500 Euro?

Ja. Wenn Sie eine Ausbildung zur Pflegeassistent*in ab dem 1. Jänner 2024 im Programm Jobs PLUS Ausbildung starten, erhalten Sie rund 1.500 Euro monatlich. Das Geld stammt aus Mitteln des AMS, dem Wiener Ausbildungsgeld und einem  Zuschuss der beteiligten Unternehmen. Wenn Sie ein höheres Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe erhalten, bekommen Sie während Ihrer Teilnahme an Jobs PLUS Ausbildung auch mehr.

Ich bin unter 18 Jahre und möchten eine Ausbildung in der Pflege absolvieren.

Ich möchte das Studium Gesundheits- und Krankenpflege im Rahmen von Jobs PLUS Ausbildung machen. Habe ich Anspruch auf das Pflegestipendium?

In diesem Fall haben Sie keinen Anspruch auf das Pflegestipendium. Das Pflegestipendium bezieht sich nur auf die Ausbildungen Pflegeassistenz, Pflegefachassistenz und Fachsozialbetreuung. Sie erhalten dennoch insgesamt rund 1.400 Euro, wenn Sie die Ausbildung mit Jobs PLUS Ausbildung machen.

Ich möchte eine Heimhilfe Ausbildung über Jobs PLUS Ausbildung machen. Habe ich Anspruch auf das Pflegestipendium?

Nein, das Pflegestipendium gibt es nur für die Ausbildungen Pflegeassistenz, Pflegefachassistenz und Fachsozialbetreuung.

Kann ich das Pflegestipendium auch in einer Karenz erhalten?

Sie können mit Ihrem Arbeitgeber eine Karenz für eine Pflegeausbildung vereinbaren oder Ihre selbstständige Erwerbstätigkeit für die Dauer der Ausbildung ruhend stellen. Erkundigen Sie sich beim AMS, ob eine Karenzierung mit Pflegestipendium (für die gesamte Ausbildungsdauer) oder eine Bildungskarenz (max. 1 Jahr) am besten geeignet ist.

Das Pflegestipendium kann nicht im Rahmen der Elternkarenz beantragt werden.

Bitte beachten Sie, dass das AMS keine Kurskosten in Kombination mit dem Pflegestipendium übernimmt. Erkundigen Sie sich beim waff Beratungszentrum für Beruf und Weiterbildung, ob Sie eine Kurskostenförderung erhalten können.

waff – Beratungszentrum für Beruf und Weiterbildung

  • bbe@waff.at
  • 01 217 48 555

Ich bin bereits in der Pflege beschäftigt, möchte mich weiterbilden oder höher qualifizieren. Ich kann mir jedoch die weiteren Kosten der Ausbildung nicht leisten. Gibt es noch andere Optionen?

Ja, es gibt auch andere Möglichkeiten. HIER gibt es die Infos.

Wann beginnen die Ausbildungen mit dem Programm Jobs PLUS Ausbildung?

HIER finden Sie alle Ausbildungsstarts auf einen Blick.

Wann beginnen die Ausbildungen in Kooperation mit bafep 21 – Kolleg Change für Kindergartenpädagogik oder Schule für Assistenzpädagogik?

HIER gibt es weitere Informationen zu den Ausbildungen an der bafep 21.

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns.