Karenz und Wiedereinstieg

Das waff Programm „Karenz und Wiedereinstieg“ unterstützt Beschäftigte vor, während und nach der Babypause. Egal, ob Sie Ihren beruflichen Ausstieg oder raschen Wiedereinstieg planen: Wir helfen Ihnen weiter!

Miriam und Erno Mayer erzählen, wie sie mit Unterstützung des waff die Rückkehr in den Job nach der Babykarenz geschafft haben.

Erster Schritt sind frühzeitige Information und Beratung bereits vor oder während der Karenz. Falls Sie eine Aus- und Weiterbildung benötigen, erstellen wir mit Ihnen einen Bildungs-Plan. Während der Ausbildung sind wir für Sie da, wenn Sie Probleme oder Fragen haben. Auch finanzielle Unterstützung bei der Weiterbildung ist in bestimmten Fällen möglich. Wir beraten Sie gerne!

Karenz und Wiedereinstieg

Nach positiv erfolgtem Programm-Eintritt bietet das Programm Karenz und Wiedereinstieg: 

  • Kostenlose Beratung rund um das Thema Karenz und beruflicher Wiedereinstieg
  • Workshops, Vorträge, Eltern-Kind-Treffs
  • Informationen über Aus- und Weiterbildungen
  • finanzielle Unterstützung bei der Weiterbildung

 

Wer wird unterstützt?

Das waff Programm „Karenz und Wiedereinstieg“ unterstützt beschäftigte Frauen und Männer mit Haupt-Wohnsitz in Wien. Das Dienstverhältnis muss aufrecht sein.

Das Angebot können Sie bei einer Berufs-Unterbrechung durch Geburt oder Pflegefall nutzen. Und zwar vor, während und nach der Berufs-Unterbrechung.

Wie werden Sie unterstützt?

Damit Ihr Wiedereinstieg nach der Karenz rasch und problemlos abläuft: Informieren Sie sich möglichst bald darüber beim waff.

Für eine optimale Beratung sind folgende Fragen wichtig:

  • Wie lange möchten Sie in Karenz gehen?
  • Teilen Sie sich die Karenz mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin?
  • Möchten Sie während der Karenz geringfügig weiterarbeiten?
  • Wann wollen Sie wieder in den Job einsteigen?
  • Möchten Sie bei Ihrer Rückkehr in den Job Vollzeit oder Teilzeit arbeiten?
  • Können Sie vom Arbeitgeber Unterstützung erwarten?
  • Wie schaut es während der Karenz mit dem Geld aus?
  • Wie organisieren Sie die Kinderbetreuung?

Die waff BeraterInnen können Ihnen bei diesen Fragen helfen. Wir können Sie auf Verhandlungen mit dem Arbeitgeber vorbereiten. Wir können Ihnen Tipps geben, wie Sie die Kinderbetreuung organisieren. Wir können mit Ihnen an Lösungen arbeiten, wie Sie mit den neuen Belastungen gut umgehen. Und wir können Ihnen helfen, dass Sie Ihre neue Rolle im Job finden und stark auftreten.

Außerdem sind wir gut vernetzt und geben Ihnen die richtigen Kontakte, wenn Sie Fragen zu folgenden Themen haben:

  • Rechtliche Fragen zu Karenz und Kinderbetreuungsgeld
  • Arbeitsrechtliche Fragen
  • Organisation der Kinderbetreuung

Wir sind auch für Sie da, wenn Sie sich an die neue Situation gewöhnen müssen. Und wenn Sie bei der Rückkehr in den Job mit schwierigen Rahmenbedingungen kämpfen.

Wenn Sie nach dem Wiedereinstieg Ihre Stelle sichern oder sich sogar verbessern wollen: Wir helfen Ihnen gerne weiter! Noch mehr Antworten auf weitere Fragen finden Sie hier.

Wie hoch ist die finanzielle Unterstützung?

Das wird in der Beratung geklärt. Der waff finanziert gemeinsam mit dem ESF (Europäischer Sozialfonds) Ihre Aus- und Weiterbildungskosten, 100% maximal 2.700 Euro.

Wichtig: Der Kurs-Anbieter muss vom waff anerkannt sein, eine Übersicht finden Sie in der Liste anerkannter Kurs-Anbieter.

Wer wird finanziell nicht unterstützt?

  • selbstständig Erwerbstätige
  • Beamtinnen und Beamte
  • arbeitslose Personen
  • Schülerinnen und Schüler
  • Studentinnen und Studenten

Sie fragen sich, wie Sie am besten Beruf und Privatleben unter einen Hut bringen?
Wir haben hier Tipps für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Sie“

Das Programm Karenz und Wiedereinstieg ist ein Angebot des waff mit der finanziellen Unterstützung des ESF (Europäischer Sozialfonds).

Europaflagge mit goldenen Sternen Europäischer Sozialfonds
Diese Seite verwendet Google-Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und werden zur Analyse Ihres Web-Verhaltens und für personalisierte Werbezwecke verwendet. Diese Daten helfen uns, die Webseite für sie Nutzerfreundlicher zu gestalten. Weitere Details