Chancen-Scheck

Sie wollen den Lehr- oder einen anderen Bildungsabschluss nachholen? Mit dem Chancen-Scheck und maximal 3.000 Euro geht das leichter. Wenn Sie beschäftigt sind, Ihren Hauptwohnsitz in Wien haben und als Hilfskraft arbeiten, übernimmt der waff die Kurs- und Prüfungskosten. Auch für andere Aus- und Weiterbildungen können Sie die Förderung bekommen. Ebenso für Anerkennungen von ausländischen Abschlüssen.

Weil Ihnen ein Abschluss in der Tasche im Berufsleben weiterhilft, fördern wir Sie mit dem Chancen-Scheck speziell:

  • wenn Sie den Lehrabschluss nachholen
waff-Beraterin Andrea Lukmann beantwortet Fragen zum Nachholen des Lehrabschlusses
  • wenn Sie andere Abschlüsse machen
  • wenn Sie ausländische Abschlüsse anerkennen lassen
  • wenn Sie eine berufliche Aus- und Weiterbildung machen

Das Besondere an dieser Förderung: Der waff übernimmt die Kurs- und Prüfungskosten und rechnet direkt mit dem Kurs-Institut ab.

Wer wird gefördert?

Beschäftigte Personen mit Haupt-Wohnsitz Wien, die zu Kurs-Beginn:

  • nach ASVG beschäftigt,
  • geringfügig beschäftigt (sofern sie keine Leistung aus der Arbeitslosen-Versicherung beziehen),
  • in Bildungs-Karenz oder Bildungs-Teilzeit,
  • Neue Selbständige (versichert nach § 2 (1) Zif. 4 GSVG) sind.

Wer wird nicht gefördert?

  • Selbständige (ausgenommen Neue Selbständige)
  • Personen, die Programme des AMS in Anspruch nehmen
  • Beamtinnen und Beamte, Studierende, Schülerinnen und Schüler sowie Pensionistinnen und Pensionisten

Was wird gefördert?

  • Nachholen eines Lehrabschlusses mit 90 % der Kurs-Kosten (maximal 3.000 Euro) inklusive der gesamten Prüfungs-Gebühr. Bei bestandener Prüfung können Sie auch die übrigen 10 % der Kosten zurückbekommen.
  • Andere Bildungsabschlüsse (z.B.als KindergartenassIstentin den Abschlus als KindergartenpädagogIn, oder als PflegeassistentIn den Abschluss als PflegefachassistentIn) mit 90% der Kurs- und Prüfungskosten (maximal 3.000 Euro)
  • Anerkennung von ausländischen Abschlüssen mit 90 % (maximal 3.000 Euro) der Kurs-Kosten
  • berufliche Aus- und Weiterbildung mit 90 % (maximal 1.000 Euro) der Kurs-Kosten

Der gesamte Förderbetrag kann im Zeitraum von zwei Jahren beantragt werden. Entweder auf einmal oder in Teilbeträgen. Dabei fördert der waff gemeinsam mit dem ESF (Europäischer Sozialfonds) Ihre Kurs-Kosten sowie die Prüfungs-Gebühren (gilt für Kurs-Kosten ab mindestens 150 Euro).

Wichtig: Es werden nur vom waff anerkannte berufliche Aus- und Weiterbildungen gefördert. Hier finden Sie eine Liste mit vom waff anerkannten Kurs-Instituten. Wir informieren Sie dazu gerne telefonisch unter 01 217 48 555 oder per E-Mail.

Förderungen für Aus- und Weiterbildungen im Bereich Gesundheit, Wellness, Körperpflege oder Schönheit können Sie beantragen, wenn:

  • Sie bereits zu Kurs-Beginn in diesem Bereich tätig sind
  • ein direkter Bezug zu Ihrer Tätigkeit besteht
  • ein gesetzlicher Lehrplan zugrunde liegt

Was wird nicht gefördert?

  • Anmelde- und Einschreibegebühren, staatliche Gebühren, Bücher, Skripten, Aufenthalts-, Verpflegungs- und Fahrtkosten, Hobby- und Freizeitkurse, Coaching, Supervision, Selbsterfahrungs-Kurse etc.
  • Kurse für die Persönlichkeits-Bildung oder Weltanschauung
  • Studien an öffentlichen Universitäten, Fachhochschulen oder an vergleichbaren Bildungs-Einrichtungen, für die es Stipendien oder ähnliche Unterstützungen gibt

Die Voraussetzungen

  • Sie sind beschäftigt und ihr Haupt-Wohnsitz ist in Wien.
  • Sie haben maximal einen Pflichtschul-Abschluss.
  • Sie haben eine höhere Ausbildung, sind jedoch als Hilfskraft beschäftigt.
  • Sie müssen die Förderung vor Kursbeginn persönlich beantragen.
  • Das Kurs-Institut muss vom waff anerkannt sein.

Auf direktem Weg zum Lehrabschluss: Mit dem Qualifikations-Pass

Nutzen Sie den Qualifikations-Pass, damit Ihre Aus- und Weiterbildung noch besser vorankommt. Ihr persönliches Dokument, das Ihre Qualifikationen und beruflichen Ziele auf einen Blick zusammenfasst.

Im Qualifikations-Pass enthalten sind:

  • alle Aus- und Weiterbildungen, die Sie in Österreich gemacht haben
  • Ihre berufliche Erfahrung in Österreich oder im Ausland
  • Ihre beruflichen Ziele für die Zukunft
  • Ihr Weg zum Lehrabschluss auf einen Blick

Sie möchten Ihren kostenlosen Qualifikations-Pass? Die Beraterinnen und Berater des waff helfen Ihnen gerne. Wichtig im Fall von Arbeitslosigkeit: der Qualifikations-Pass hilft Ihnen auch beim Arbeitsmarktservice (AMS) auf Ihrem Weg zum Lehrabschluss.

waff-Kundin Sadina S. erzählt hier im Interview, welche Schritte sie bereits erfolgreich mit dem Qualifikations-Pass gemacht hat.

Erst informieren, dann profitieren!

Sie wollen mehr über den Chancen-Scheck erfahren? Wir informieren Sie gerne! Vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein persönliches, kostenloses Informationsgespräch im waff Beratungszentrum für Beruf und Weiterbildung unter 01 217 48 555.

Der Chancen-Scheck ist ein Angebot des waff in Zusammenarbeit mit dem ESF (Europäischer Sozialfonds).

Europaflagge mit goldenen Sternen Europäischer Sozialfonds
Diese Website nutzt Cookies für funktionale Zwecke und zur anonymisierten Nutzungs-Analyse. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Zusätzlich verwenden wir Google-Remarketing-Cookies für Personalisierung und Werbezwecke. Sie können der Verwendung für Google-Remarketing zustimmen bzw. dies ablehnen.