Koordination und Kooperation

Der waff spielt eine zentrale Rolle, wenn es um Koordinationsaufgaben am Wiener Arbeitsmarkt geht. Das umfasst einerseits die Koordination und Organisation von Veranstaltungen in den Wiener Bezirken. Andererseits handelt es sich um Projekte, die für die Unterstützung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Wien besonders wichtig sind.

Wiener Wochen für Beruf und Weiterbildung

Im Rahmen der jährlichen Wiener Wochen für Beruf und Weiterbildung werden sowohl Jugendliche als auch Erwachsene adressiert. Die vielfältigen Angebote, die es in Wien zu den Themen Beruf und Weiterbildung gibt, werden ihnen in ihren Wohnbezirken nähergebracht. Dabei kooperieren ca. 100 Partnerorganisationen und entwickeln gemeinsam ein Veranstaltungsprogramm, das jeweils schwerpunktmäßig eine Woche lang in einem oder mehreren Bezirken umgesetzt wird. Alle Interessierten können sich unbürokratisch informieren, Beratung in Anspruch nehmen oder einen der zahlreichen Workshops besuchen. Dabei sind alle Angebote gratis. Das gesamte Veranstaltungsprogramm findet sich auf www.meinechance.at

Der waff koordiniert die Wiener Wochen für Beruf und Weiterbildung und sorgt gemeinsam mit den involvierten Bezirken für die Information an die Wohnbevölkerung.

Die Wiener Wochen für Beruf und Weiterbildung werden aus dem ESF kofinanziert.

Gemeinsam weiterkommen! Vom waff geförderte Projekte

Der waff fördert gemeinsam mit dem AMS Wien und anderen Partnern (AMS Wien, Sozialministeriumservice, MA 17, MA 24, MA 40 sowie Sucht- und Drogenkoordination Wien) wichtige Projekte. Diese unterstützen Wiener Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei ihrem Weiterkommen im Beruf.

Förderung der beruflichen Entwicklungschancen von Wiener Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern

Unterstützung von Jugendlichen beim Berufseinstieg im Rahmen der Wiener Ausbildungsgarantie

International vernetzt: Projekt CORE – Integration im Zentrum

Mit dem Projekt CORE möchte Wien geflüchteten Menschen den Start und das Leben in unserer Stadt erleichtern.

Erfolgreich arbeiten. Am besten gemeinsam.

Integrationsangebote öffentlicher Institutionen, Organisationen und zivilgesellschaftlicher Initiativen werden vernetzt. Und Flüchtlinge werden aktiv in die Entwicklung von Integrationsangeboten eingebunden.

Dabei rückt das Projekt CORE die Menschen und ihre vielfältigen Kompetenzen ins Zentrum und macht sie zu Expertinnen und Experten in eigener Sache. So wird Integration von allen gemeinsam gestaltet und Vielfalt in Wien zu einer Erfolgsgeschichte.

Die Partner bei CORE

  • Magistratsabteilung 17 – Integration und Diversität
  • Fonds Soziales Wien
  • waff (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds)
  • Wirtschaftsagentur Wien
  • Europabüro des Stadtschulrats für Wien

Eine Idee für mehr Zusammenhalt – 6 Mio. Euro für Integration

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen der Urban Innovative Actions Initiative mitfinanziert. Das Gesamtbudget umfasst rund 6 Mio. Euro, von denen 80 % durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert werden. Die Laufzeit beträgt drei Jahre. Projekt-Start war im November 2016.

Diese Seite verwendet Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und werden zur Analyse Ihres Web-Verhaltens und für personalisierte Werbezwecke verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Details