Pflegefachassistenz

Als Pflegefachassistenz betreuen Sie pflegebedürftige Menschen. Sie arbeiten in Krankenhäusern, in Arztpraxen oder Pflegeheimen. Pflegefachassistentinnen und Pflegefachassistenten arbeiten sehr eigenverantwortlich bei Diagnostik und Therapie mit.

Infos zur Ausbildung Pflegefachassistenz, die der waff gemeinsam mit dem AMS anbietet (Video: AMS)

Die Voraussetzungen

Sie suchen …

  • eine Ausbildung im Bereich Pflege und Soziales
  • einen sicheren Job mit langfristiger Perspektive
  • einen sinnvollen Job mit abwechslungsreichen Aufgaben
  • einen Job mit Verantwortung und Arbeit im Team

Sie sind …

  • kommunikativ
  • zuverlässig
  • körperlich fit und belastbar
  • psychisch belastbar
  • zeitlich flexibel (Arbeit am Wochenende und an Feiertagen, Nachtdienste …)
  • mindestens 18 Jahre alt
  • beim AMS Wien gemeldet

Sie haben …

  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • einen positiven Abschluss der 10. Schulstufe (zum Beispiel BMS, BHS, AHS ...)
  • sehr gute Deutschkenntnisse (B2)
  • Ihren Haupt-Wohnsitz in Wien
  • ein verurteilungsfreies Straf-Register
  • Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt (= Sie dürfen in Österreich arbeiten)
  • Ihren Präsenz- oder Zivildienst abgeleistet (männliche Bewerber!)

Am besten gefällt mir die kommunikative und psychosoziale Arbeit mit Pflegebedürftigen. Ich empfehle die Jobs PLUS Ausbildung jedem Menschen, der sich beruflich umorientieren möchte und am Ende seiner Ausbildung einen fixen Job in der Tasche haben möchte.

Benjamin B.

Die Aufgaben

Als Pflegefachassistenz haben Sie mehr Kompetenzen als eine Pflegeassistenz. Deshalb haben Sie neben den Aufgaben der Pflegeassistenz zum Beispiel auch folgende Aufgaben:

  • Durchführen standardisierter diagnostischer Programme (EKG, EEG, Lungen-Funktionstests)
  • Legen und Entfernen von Magen-Sonden
  • Legen und Entfernen von Harnkathetern bei Frauen (nicht bei Kindern!)
  • Ab- und Anschließen von laufenden Infusionen (nicht von Zytostatika und Transfusionen mit Vollblut und/oder Blut-Bestandteilen)
  • Anlegen von Miedern, Orthesen und elektrisch betriebenen Bewegungsschienen nach vorgegebener Einstellung

Die Ausbildung

Pflegefachassistenz ist ein „Job PLUS Ausbildung“. Das heißt, Sie machen zuerst eine Ausbildung zur Pflegefachassistenz. Direkt danach beginnen Sie zu arbeiten. Die Ausbildung ist für Sie kostenlos, und während der Ausbildung bekommen Sie Geld vom AMS.

Die Ausbildung

  • dauert zwei Jahre
  • ist Vollzeit (40 Stunden pro Woche)
  • beinhaltet Theorie und Praxis
  • findet zwischen 08:00 und 17:00 Uhr statt (Theorie)
  • findet zwischen 06:00 und 22:00 Uhr statt (Praktikum)
  • ist gesetzlich geregelt

Die Arbeitszeiten

  • Teilzeit oder Vollzeit
  • zwischen Montag und Sonntag (auch am Wochenende und an Feiertagen)
  • im mobilen Bereich zwischen 06:00 und 22:00 Uhr
  • im stationären Bereich auch in der Nacht (von 22:00 bis 06:00 Uhr)

Herr Benjamin B. macht derzeit seine Ausbildung als Pflegefachassistent beim KAV. Über seine Motivation für die Ausbildung und die Arbeit in diesem Bereich hat er mit uns gesprochen:

„Ich wollte immer schon in den sozialen Bereich wechseln, da ich gut mit Menschen arbeiten konnte, dies aber in meinem vorigen Beruf nicht umsetzen konnte. Durch Freunde in der Pflege wurde ich auf den Beruf aufmerksam.

Der Pflegefachassistent ist zwar ein Assistenzberuf, aber dennoch muss man die Verantwortung für seine Patientinnen und Patienten übernehmen. Am besten gefällt mir die kommunikative und psychosoziale Arbeit mit Pflegebedürftigen.

In diesem Beruf ist es wichtig, soziale Kompetenzen und Kommunikation zu beherrschen, sowie reflektiert zu sein und kritisch denken zu können.

Die Ausbildung bzw. der Job ist noch sehr jung aber jetzt schon ein gefragter Beruf. Ich empfehle sie jedem Menschen, der sich beruflich umorientieren möchte und am Ende seiner Ausbildung einen fixen Job in der Tasche haben möchte.“

Die Partner bei Jobs PLUS Ausbildung

Jobs PLUS Ausbildung ist eine Kooperation zwischen dem waff, dem AMS Wien und Wiener Unternehmen (= Firmen).

Der waff vermittelt Sie an Unternehmen oder Schulen. Dort gibt es Vorstellungsgespräche und manchmal auch Tests. Danach entscheiden die Unternehmen und Schulen, wen sie aufnehmen. Wenn ein Unternehmen Sie aufnimmt, heißt das, dass Sie eine Jobzusage und einen Platz in der Ausbildung haben.

Das Unternehmen und der waff bezahlen Ihre Ausbildung, und direkt nach der Ausbildung beginnen Sie mit Ihrer Arbeit in diesem Unternehmen. Während der Ausbildung bekommen Sie Geld vom AMS.

Bewerben Sie sich online!

Konkrete Job-Angebote finden Sie in unserer Job-Suche. Bewerben Sie sich online, das waff KundInnencenter unterstützt Sie gerne bei Ihrer Bewerbung!

Diese Seite verwendet Google-Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und werden zur Analyse Ihres Web-Verhaltens und für personalisierte Werbezwecke verwendet. Diese Daten helfen uns, die Webseite für sie Nutzerfreundlicher zu gestalten. Weitere Details