Dipl. medizinische Fachassistenz

Als Diplomierte medizinische Fachassistentin (MFA) oder Diplomierter medizinischer Fachassistent (MFA) unterstützen Sie Ärztinnen und Ärzte, Personen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege oder Radiologie-Technologinnen und Radiologie-Technologen bei ihrer täglichen Arbeit.

Die Voraussetzungen

  • Haupt-Wohnsitz Wien
  • beim AMS Wien (Arbeitsmarktservice) gemeldet
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Eignung für einen Sozial- und Gesundheitsberuf
  • körperliche und psychische Belastbarkeit
  • soziale Kompetenz und Freude am Umgang mit Menschen
  • Interesse an der Arbeit mit Patientinnen und Patienten aller Altersgruppen
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Lernfähigkeit und Lernbereitschaft
  • gepflegtes Auftreten
  • manuelle Geschicklichkeit
  • technisches Verständnis
  • EDV-Grundkenntnisse
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten mit 12-Stundendiensten, Wochenend- und Nachtdiensten
  • Abschluss der allgemeinen Schulpflicht (9 positiv absolvierte Schulstufen)
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Arbeitsmarktzugang in Österreich (für Nicht-EU-Staatsbürgerinnen und -Staatsbürger)
  • bei männlichen Bewerbern abgeleisteter Präsenz- oder Wehrsatzdienst
  • gesundheitliche Eignung (Gesundheitszeugnis)
  • verurteilungsfreie Strafregisterbescheinigung (max. 3 Monate alt)

Die Ausbildung

Diplomierte medizinische Fachassistenz ist bei uns ein „Job PLUS Ausbildung“. Das Besondere an unserem Angebot: Sie werden vor dem Job-Einstieg gezielt und kostenlos für Ihren zukünftigen Job ausgebildet. Während der Ausbildung werden Sie vom AMS Wien finanziell unterstützt.

Nach Abschluss der Ausbildung können Sie sofort zu arbeiten beginnen. Damit bekommen Sie durch den waff eine Arbeitsstelle mit Aufstiegschancen und eine abgeschlossene Berufsausbildung.

  • Dauer: 21 Monate, Vollzeit, täglich zwischen 8:00 und 17:00 Uhr
  • praktische und theoretische Teile
  • gesetzlich geregelt (Gesetz für medizinische Assistenzberufe)
  • Die Ausbildung ist modular aufgebaut und wird derzeit in zwei Sparten ausgebildet: Schwerpunkt OP-Assistenz und Schwerpunkt Laborassistenz.

Ausbildungsmodule

Basismodul

  • Erste Hilfe und Verbandslehre
  • Einführung in das Gesundheitswesen
  • Berufsethik
  • Einführung in die allgemeine Hygiene
  • Ergonomie und Gesundheitsschutz
  • Kommunikation und Teamarbeit
  • medizinische Terminologie und Dokumentation

Die Ausbildung ist modular aufgebaut und wird derzeit in zwei Sparten ausgebildet:

  • Schwerpunkt OP-Assistenz
  • Schwerpunkt Laborassistenz

Der Schwerpunkt OP-Assistenz beinhaltet folgende Modulkombination:

  • Basismodul
  • Fachmodul Gipsassistenz
  • Fachmodul Operationsassistenz
  • Fachmodul Röntgenassistenz
  • Modul Fachbereichsarbeit

Der Schwerpunkt Labor-Assistenz beinhaltet folgende Modulkombination:

  • Basismodul
  • Fachmodul Laborassistenz
  • Fachmodul Ordinationsassistenz
  • Fachmodul Desinfektionsassistenz
  • Modul Fachbereichsarbeit

 Fachmodul Gipsassistenz

  • beim Anlegen ruhigstellender und starrer Wundverbände helfen – insbesondere von Gips-, Kunstharz- und thermoplastischen Verbänden
  • einfache Gipstechniken aus therapeutischen Gründen anwenden
  • mindestens 650 Stunden (ca. Hälfte Theorie, Hälfte Praxis)

Fachmodul Operationsassistenz

  • bei operativen Eingriffen helfen
  • Patientinnen und Patienten transportieren
  • Patientinnen und Patienten identifizieren und vorbereiten
  • korrekte Lagerung von Patientinnen und Patienten während der Operation sicherstellen
  • Operationsraum vorbereiten (beim Sterilisieren der Geräte und Instrumente helfen, unsterile Geräte vorbereiten und kontrollieren)
  • mindestens 1.100 Stunden (ca. Hälfte Theorie, Hälfte Praxis)

Fachmodul Röntgenassistenz

  • einfache standardisierte Röntgenaufnahmen machen
  • bei radiologischen Untersuchungen helfen
  • mindestens 1.300 Stunden (ca. Hälfte Theorie, Hälfte Praxis)

Fachmodul Fachbereichsarbeit

  • schriftliche Fachbereichsarbeit (gegliederte Literaturarbeit) zu einem berufsspezifischen Thema
  • Thema frei wählbar

Fachmodul Laborassistenz

Durchführung automatisierter und einfacher Routineparameter im Rahmen von standardisierten Laboruntersuchungen nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht. Dazu zählt:

  • Mitwirkung an der Gewinnung von Untersuchungsmaterialien (inkl. Blutentnahme)
  • Vorbereitung der Geräte, Reagenzien und Proben
  • Überprüfung der Geräte auf Funktionstüchtigkeit und Qualitätskontrolle
  • Durchführung einfacher automatisierter und manueller Analysen von Routineparametern
  • mindestens 1.180 Stunden (ca. Hälfte Theorie, Hälfte Praxis)

Fachmodul Desinfektionsassistenz

Die Desinfektionsassistenz umfasst die Reduktion und Beseitigung von Mikroorganismen und parasitären makroskopischen Organismen in Einrichtungen nach ärztlicher Anordnung und unter ärztlicher Aufsicht. Dazu zählt:

  • Desinfektion von Medizinprodukten
  • Übernahme von kontaminiertem Instrumentarium
  • Manuelle und maschinelle Reinigung des Instrumentariums
  • Reinigen, Warten und Vorbereiten von Geräten zur Desinfektion und Beseitigung krankheitsübertragender Lebewesen
  • Reduktion und Beseitigung makroskopischer Organismen von Menschen, Objekten und Räumen durch chemischen Substanzen
  • Einhaltung von Sicherheits- und Qualitätsstandards
  • mindestens 530 Stunden (ca. Hälfte Theorie, Hälfte Praxis)

Fachmodul Ordinationsassistenz

Assistenz bei medizinischen Maßnahmen in ärztlichen Ordinationen, ärztlichen Gruppenpraxen, selbständigen Ambulatorien und Sanitätsbehörden nach ärztlicher Anordnung und Aufsicht. Dazu zählt:

  • Durchführung einfacher Assistenztätigkeiten bei ärztlichen Maßnahmen
  • Durchführung von standardisierten diagnostischen Programmen
  • Durchführung von standardisierten Blut-, Harn- und Stuhluntersuchungen
  • Blutentnahme aus den Kapillaren im Rahmen der patientennahen Labordiagnostik
  • Blutentnahme aus der Vene (ausgenommen bei Kindern)
  • Betreuung der Patientinnen und Patienten
  • Praxishygiene, Reinigung, Desinfektion, Sterilisation und Wartung der Medizinprodukte und sonstiger Geräte und Behelfe
  • Abfallentsorgung
  • Der Tätigkeitsbereich der Ordinationsassistenz umfasst auch die Durchführung der für den Betrieb der Ordination erforderlichen organisatorischen und administrativen Tätigkeiten.
  • mindestens 970 Stunden (ca. Hälfte Theorie, Hälfte Praxis)

Die Arbeitszeiten

Flexible Dienste von 12 Stunden, auch am Wochenende und in der Nacht.

Die Partner

  • waff (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds)
  • AMS Wien  (Arbeitsmarktservice)
  • KAV (Wiener Krankenanstaltenverbund)

Weitere Informationen zum Beruf

Details zum Beruf und zu den Aufgaben erhalten Sie auf der Website des Wiener Krankenanstaltenverbundes.

Bewerben Sie sich online!

Konkrete Job-Angebote finden Sie in unserer Job-Suche. Bewerben Sie sich online, das waff KundInnencenter unterstützt Sie gerne bei Ihrer Bewerbung!

Diese Website nutzt Cookies für funktionale Zwecke und zur anonymisierten Nutzungs-Analyse. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Zusätzlich verwenden wir Google-Remarketing-Cookies für Personalisierung und Werbezwecke. Sie können der Verwendung für Google-Remarketing zustimmen bzw. dies ablehnen.