Fachsozialbetreuung

In der Fachsozialbetreuung unterstützen Sie alte oder behinderte Menschen im Alltag. Als Fachsozialbetreuer*in arbeiten Sie mit allen Bezugspersonen der Klient*innen und mit Expert*innen aus den Bereichen Therapie, Medizin, Recht, Gesundheits- und Krankenpflege zusammen.

Was ist das für ein Job?

Fachsozialbetreuer*innen sind in der Altenarbeit, Behindertenarbeit oder Behindertenbegleitung tätig.

Altenarbeit (AA):
Fachsozialbetreuer*innen mit Schwerpunkt Altenarbeit kümmern sich um die Begleitung und Betreuung von Menschen im Alter, sowie um die Durchführung von pflegerischen Maßnahmen. Wenn Sie eine Ausbildung in der Altenarbeit absolvieren, können Sie auch als Pflegeassistent*in arbeiten. Sie haben nach Abschluss der Ausbildung 2 abgeschlossene Berufe.

Behindertenarbeit (BA):
Fachsozialbetreuer*innen mit Schwerpunkt Behindertenarbeit kümmern sich um die Begleitung und Betreuung von Menschen mit Behinderung, sowie um die Durchführung von pflegerischen Maßnahmen. Wenn Sie eine Ausbildung in der Behindertenarbeit absolvieren, können Sie auch als Pflegeassistent*in arbeiten. Sie haben nach Abschluss der Ausbildung 2 abgeschlossene Berufe.

Behindertenbegleitung (BB):
Fachsozialbetreuer*innen mit Schwerpunkt Behindertenbegleitung unterstützen, beraten und begleiten Menschen mit Behinderung in sämtlichen Bereichen ihres Lebens. Zum Beispiel beim Wohnen, in der Arbeit, bei der Ausbildung und in der Freizeit. Die Ausbildung beinhaltet das Modul Unterstützung bei der Basisversorgung (UBV).

Sie wissen noch nicht genau welche Fachrichtung für Sie die richtige ist?

Kommen Sie zur Online Veranstaltung!

Wie kann mich der waff unterstützen?

Sie haben Interesse an einer Aus- oder Weiterbildung als Fachsozialbetreuer*in? Beantworten Sie uns eine Frage, damit wir das richtige waff Angebot für Sie finden!

Zum Beispiel: Ich bin Angestellte*r, Arbeiter*in, Freie*r Dienstnehmer*in, Neue*r Selbständige*r, in Bildungskarenz oder Bildungsteilzeit, ...

Der waff unterstützt Sie mit Beratung und Geld für Aus- oder Weiterbildung!

Sie möchten zum Beispiel eine Aus- oder Weiterbildung …

Die oben genannten Punkte treffen auf Sie zu?

Ich bin auf Job-Suche, beim AMS Wien arbeitslos gemeldet und möchte eine Ausbildung als Fachsozialbetreuer*in machen.

Mit dem Programm Jobs PLUS Ausbildung ist das möglich!

  • Sie erhalten eine kostenlose 2-jährige Ausbildung vor dem Job-Einstieg.
  • Während der gesamten Ausbildung bekommen Sie Geld (mindestens 1.400 Euro pro Monat oder mehr) und sind versichert.
  • Nach Abschluss der Ausbildung müssen Sie nicht auf Job-Suche gehen. Es wartet ein fixer Job bei dem Unternehmen, bei dem Sie die Ausbildung gemacht haben. Sie lernen schon während der Ausbildung das Unternehmen genau kennen.

Entdecken Sie das Angebot!

Mein Job endet bald. Zum Beispiel: Ich habe mein Dienstverhältnis aufgelöst, wurde gekündigt oder bin in einem befristeten Dienstverhältnis und werde mich bald beim AMS Wien melden. Beziehungsweise ich bin bereits beim AMS Wien arbeitsuchend gemeldet.

Mit dem Programm Jobs PLUS Ausbildung ist das möglich!

  • Sie erhalten eine kostenlose 2-jährige Ausbildung vor dem Job-Einstieg.
  • Während der gesamten Ausbildung bekommen Sie Geld (mindestens 1.400 Euro pro Monat oder mehr) und sind versichert.
  • Nach Abschluss der Ausbildung müssen Sie nicht auf Job-Suche gehen. Es wartet ein fixer Job bei dem Unternehmen, bei dem Sie die Ausbildung gemacht haben. Sie lernen schon während der Ausbildung das Unternehmen genau kennen.

Bei Start der Ausbildung in das Programm Jobs PLUS Ausbildung müssen Sie beim AMS Wien arbeitslos gemeldet sein. Sie können sich jedoch bereits jetzt bewerben!

Tipp: Lassen Sie sich bereits jetzt am AMS Wien arbeitsuchend vormerken und vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch. Informieren Sie das AMS Wien über Ihren beruflichen Veränderungswunsch und Ihr Interesse an einer Teilnahme am Programm Jobs PLUS Ausbildung.

Entdecken Sie das Angebot!

Ich bin in der Ausbildung, erhalte kein Geld vom AMS und benötige finanzielle Unterstützung.

Die Stadt Wien unterstützt Sie mit 600 Euro monatlich während der Ausbildung.

Sie können die Pflegeausbildungsprämie online beantragen, sobald Ihre Ausbildung gestartet hat.

Voraussetzungen

  • Sie machen die Ausbildung an einer anerkannten Ausbildungseinrichtung in Wien.
  • Sie machen keine Ausbildung die vom AMS gefördert wird (zum Beispiel: Jobs PLUS Ausbildung, Ausbildung mit einem Fachkräftestipenium, geförderte Umschulung vom AMS, …
  • Sie erhalten kein Geld vom AMS.

Die oben genannten Punkte treffen auf Sie zu?

Jobs PLUS Ausbildung – Ihr Einstieg in die Fachsozialbetreuung

Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen und möchten die Lebensqualität von älteren oder behinderten Menschen erhöhen und bei der Gestaltung eines lebenswerten sozialen Umfeldes Ihrer Klient*innen beteiligt sein? Dann sind Sie in der Fachsozialbetreuung richtig!

Voraussetzungen

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt (Schwerpunkt Altenarbeit und Behindertenarbeit) oder mindestens 19 Jahre alt (Schwerpunkt Behindertenbegleitung).
  • Die Voraussetzungen für den notwendigen Schulabschluss sind abhängig von der Schule. Sie haben die 9. Schulstufe ODER 10. Schulstufe ODER eine positiv abgeschlossene Lehre. Nähere Informationen finden Sie im Job-Inserat.
  • Sie sind beim AMS Wien arbeitslos oder arbeitsuchend gemeldet.
  • Ihr Hauptwohnsitz ist in Wien.
  • Sie haben gute Deutsch-Kenntnisse.
  • Sie dürfen in Österreich arbeiten.
  • Sie können eine verurteilungsfreie Strafregisterbescheinigung vorlegen.
  • Sie sind bereit, sich impfen zu lassen. Es gibt für den Beruf vorgegebene Impfungen.

Ihnen fehlen noch Voraussetzungen?

Wir helfen Ihnen mit kostenloser Beratung und Kursen weiter. => Jetzt informieren!

Jetzt Fachsozialbetreuer*in werden – Bewerben Sie sich!

Schnappen Sie sich Ihre Ausbildung mit fixem Job als Fachsozialbetreuer*in in Wien!

Alle Informationen zum Bewerbungsablauf finden Sie immer im jeweiligen Job-Inserat.

Tipp: Bewerben Sie sich auf mehrere Angebote. Das erhöht Ihre Chancen auf einen Platz im Programm Jobs PLUS Ausbildung.

Weitere Infos zum Job Fachsozialbetreuung

Jetzt haben Sie schon viel über den Beruf Fachsozialbetreung erfahren. Wir haben noch mehr Informationen zum Job. Sie haben noch offene Fragen wie zum Beispiel: Was verdiene ich, wie sind die Arbeitszeiten oder ist der Job das Richtige für mich? Wir haben die Antworten – Klicken Sie sich rein!

Sie möchten schnell abschätzen können, ob der Job zu Ihnen passt? Innerhalb von wenigen Tagen erhalten Sie alles, was Sie wissen müssen, per E-Mail. Melden Sie sich an!

Wir haben noch mehr Infos zu den Themen Fachrichtungen, Gehalt, Arbeitsorte, Weiterbildung und Aufstieg, Arbeitszeiten für Sie gesammelt ...

Fachrichtungen in der Fachsozialbetreuung

Fachsozialbetreuer*innen mit Schwerpunkt Altenarbeit (AA)

  • pflegen, begleiten, fördern und unterstützen alte Menschen.
  • führen die Körperpflege durch oder unterstützen beim An- und Ausziehen.
  • helfen bei der Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung von Fähigkeiten und Fertigkeiten für ein möglichst selbstständiges und eigenverantwortliches Leben im Alter.
  • setzen Sofortmaßnahmen in Notfällen wie zum Beispiel Durchführung von Herzdruck-Massagen oder Verabreichung von Injektionen.
  • fördern das eigenständige und selbstbestimmte Leben.
  • begleiten Sterbende und deren Angehörige.

Fachsozialbetreuer*innen mit Schwerpunkt Behindertenarbeit (BA) 

  • pflegen, begleiten, fördern und unterstützen Menschen mit Behinderung.
  • führen die Körperpflege durch oder unterstützen beim An- und Ausziehen.
  • helfen bei der Kontaktaufnahme mit anderen Menschen und fördern die Teilnahme am sozialen Leben wie zum Beispiel Kinobesuche oder die Gestaltung von Freizeitaktivitäten.
  • setzen Sofortmaßnahmen in Notfällen wie zum Beispiel Durchführung von Herzdruckmassagen oder Verabreichung von Injektionen.
  • können in den Lebensfeldern Wohnen, Arbeit bzw. Beschäftigung, Freizeit und Bildung anleiten, beraten und fördern.
  • fördern das eigenständige und selbstbestimmte Leben.

Fachsozialbetreuer*innen mit Schwerpunkt Behindertenbegleitung (BB)

  • begleiten, beraten und assistieren Menschen mit Behinderung und intensivem Betreuungsbedarf.
  • helfen bei der Kontaktaufnahme mit anderen Menschen und fördern die Teilnahme am sozialen Leben wie zum Beispiel Kinobesuche oder die Gestaltung von Freizeitaktivitäten.
  • unterstützen bei der grundlegenden Körperpflege oder bei der Medikamenten-Einnahme.
  • gestalten den Alltag wie zum Beispiel Sie helfen im Haushalt und begleiten die Klient*innen bei Spaziergängen oder zu Ärzt*innen.
  • beraten, fördern und leiten bei Themen wie Wohnen, Arbeit, Jobsuche, Freizeit und Bildung.
  • fördern das eigenständige und selbstbestimmte Leben.

Ihr Einstiegsgehalt nach der Ausbildung

Ihr Einstiegsgehalt beträgt je nach Kollektivvertrag mindestens 2.460,60 Euro brutto (Vollzeit). Je nach Arbeitgeber*in kann das Gehalt höher sein. Für Arbeit an Sonn- und Feiertagen oder in der Nacht gibt es zusätzlich Geld. Details finden Sie im jeweiligen Job-Inserat.

Mögliche Arbeitsorte

  • Alten- und Pflegeheime
  • Mobile Beratung und Betreuung
  • Tageszentren
  • Krankenanstalten
  • Vollbetreutes Wohnen in Wohnheimen, Wohngruppen oder Wohngemeinschaften
  • Teilbetreutes Wohnen 
  • Werkstätten und Tagesstrukturen für Menschen mit Behinderung

Weiterbildung und Aufstieg

Weiterbildung

Fachsozialbetreuer*innen bilden sich im Job mindestens 32 Stunden innerhalb von 2 Jahren weiter. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung. Diese werden von Schulen als auch von öffentlichen und privaten Einrichtungen der medizinischen Fort- und Weiterbildung angeboten.

Aufstiegschancen

Nach der abgeschlossenen Ausbildung zum/zur Fachsozialbetreuer*in können Sie unabhängig von der gewählten Fachrichtung in der Fachsozialbetreuung in nur einem Jahr zum/zur Diplom-Fachsozialbetreuer*in aufsteigen.

Die Arbeitszeiten

  • Teilzeit oder Vollzeit
  • Arbeitszeiten variieren je nach Unternehmen und Einrichtung und richten sich nach dem Bedarf der zu betreuenden Klient*innen
  • Teilbetreutes Wohnen: zwischen 6 und 22 Uhr
  • Vollbetreutes Wohnen: auch in der Nacht von 22 bis 6 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen
  • Tagesstruktur: Montag bis Freitag, zwischen 7 und 18 Uhr

Sie wollen uns persönlich kennenlernen und Ihre Fragen stellen? Dann nehmen Sie an unserer waff Infostunde teil. Diese findet alle 3 Wochen online statt.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Wissenswertes zur Ausbildung

Dauer der Ausbildung

2 Jahre

Ausbildungsort

Die theoretische Ausbildung findet an einer Wiener Schule statt. Die praktische Ausbildung machen Sie bei einem Wiener Unternehmen.

Inhalt

Die Ausbildung in der Fachsozialbetreuung besteht aus Theorie und Praxis und beinhaltet unter anderem:

  • Kommunikation
  • Aktivierung und kreativer Ausdruck 
  • Sozialbetreuung als Beruf
  • Gesundheits- und Krankenpflege
  • Haushalt, Ernährung, Diät
  • Praktika, je nach Schwerpunkt zum Beispiel in Krankenanstalten, Pflege oder Altenheimen, Wohnbereichen, Tagesstrukturen, und vieles mehr

Weitere Infos zur Ausbildung

Ausbildungszeiten

  • bis zu 40 Stunden pro Woche
  • Theoretische Ausbildung: Montag bis Freitag, zwischen 8 und 17 Uhr
  • Praktische Ausbildung: zwischen Montag und Samstag, zwischen 6 und 22 Uhr
  • Im Bereich Altenarbeit (AA) und Behindertenarbeit (BA) sind Nacht- oder Sonntagsdienste während der Ausbildung möglich.

Abschluss

Sie schließen mit einer Facharbeit und Fachprüfung ab und und steigen direkt in den Job ein! Im Rahmen der Pflegeassistenz Ausbildung (bei Altenarbeit und Behindertenarbeit ) gibt es auch eine kommissionelle Abschlussprüfung.

Mehr Infos zur Ausbildung

  • Vor Ausbildungsbeginn müssen Sie einen Nachweis zur gesundheitlichen Eignung erbringen. Nähere Informationen erhalten Sie im Laufe des Bewerbungsverfahrens von der Schule oder vom Unternehmen.
  • Idealerweise ist der Präsenz- oder Zivildienst bereits vor Ausbildungsbeginn abgeschlossen. So können Sie danach direkt in den Job einsteigen.
Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Sie wollen wissen, ob der Job zu Ihnen passt?

Wir informieren Sie …

  • über alle wichtigen Fakten zu Job, Ausbildung und das Programm Jobs PLUS Ausbildung
  • über Bewerbungsstarts, Beratungsangebote, Veranstaltungen oder Neuigkeiten zu Ihrem Wunsch-Angebot

Klingt spannend? Melden Sie sich hier an:

Marketingstrecke - Fachsozialbetreuung (#26)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Bitte bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung!
Sollten Sie die E-Mail nicht innerhalb weniger Minuten erhalten, überprüfen Sie bitte auch den Spam-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs.