Joboffensive 50plus – Informationen für gemeinnützige Organisationen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Joboffensive 50plus der Stadt Wien!

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren
Stellenmeldung
Sie wollen eine Stelle anbieten?

Hier können Sie als gemeinnützige Organisation Ihre Stellenmeldungen an uns übermitteln.

Wenn Sie neue Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter suchen und jemanden mit Berufs- und Lebenserfahrung bevorzugen, dann steht auch für Sie als Organisation ein spezielles Förderangebot von AMS Wien und waff bereit.

Die angeführten Fördervoraussetzungen gelten für Dienstverhältnisse, die spätestens am 31.12.2022 beginnen.

Folgende Förderkriterien gelten für gemeinnützige Organisationen:

Wer wird gefördert?

Gemeinnützige Einrichtungen, die arbeitslose Wienerinnen und Wiener beschäftigen, die

  • über 50 Jahre alt sind
  • länger als drei Monate beim AMS als arbeitslos gemeldet sind

Es können nur Personen gefördert werden, für die in den letzten 2 Jahren im gleichen Unternehmen keine Förderung bezogen wurde.

Ob die Förder-Kriterien auf eine konkrete Person zutreffen ist in jedem Fall mit dem AMS abzuklären.

Einrichtungen, die eine bereits bestehende Kooperationsbeziehung zur Gemeinde Wien nachweisen können.

Wer wird nicht gefördert? 

Ausgenommen von der Förderung sind:

  • das Arbeitsmarktservice
  • politische Parteien
  • Clubs politischer Parteien
  • radikale Vereine
  • der Bund
  • Personen, die dem geschäftsführenden Organ des/der Förderungswerber*in angehören – dazu zählen auch alle organschaftlichen Vertreter*innen eines Vereins

Was wird gefördert? 

  • Sie erhalten einen Zuschuss zu den Lohn- und Lohnnebenkosten für 12 Monate.
  • Der Fördergeber hält fest, dass auf die Gewährung dieser Förderung kein Rechtsanspruch besteht und Förder-Zusagen nach Maßgabe der im Wirtschaftsplan des waff zur Verfügung stehenden Mittel vergeben werden.

Wie hoch ist die Förderung?

  • Die Höhe des Zuschusses beträgt 100 Prozent und setzt sich aus einer Förderung des AMS Wien und des waff zusammen.

Wie kommen Sie zu Ihrer Förderung?

Melden Sie die Stelle(n), die Sie im Rahmen der Joboffensive 50plus besetzen wollen, beim waff. Füllen Sie dazu das Onlineformular für gemeinnützige Organisationen aus.

Sie können dem AMS Wien gerne eigene Kandidat*innen vorschlagen oder die Vermittlung von entsprechenden Bewerber*innen durch das AMS Wien in Anspruch nehmen. In beiden Fällen überprüft das AMS Wien, ob die Fördervoraussetzungen der Personen gegeben sind.

Sobald Sie vom AMS eine Mitteilung bekommen, dass die Eingliederungsbeihilfe gewährt wird, können Sie beim waff die Ergänzungsförderung beantragen.

Fragen und Antworten zur Joboffensive 50plus

Ergänzungsförderung des waff

Sie haben eine Mitteilung des AMS Wien bekommen, dass die Eingliederungsbeihilfe gewährt wird. Hier können Sie die anteilige Förderung beim waff beantragen:

waff: Ergänzungsförderung

NEU: Die aktuellen Fördervoraussetzungen gelten nur für Dienstverhältnisse, die spätestens bis 31.12.2022 beginnen. Eine Fortsetzung der Joboffensive 50plus im Jahr 2023 ist erst möglich, wenn die notwendigen Gremialbeschlüsse vorhanden sind. Voraussichtlich wird wie folgt gefördert: 4 Monate 100% der Lohn- und Lohnnebenkosten und danach weitere 4 Monate ca. 2/3 der Lohn- und Lohnnebenkosten. Die Förderung setzt sich aus der Eingliederungsbeihilfe des AMS und einer Ergänzungsförderung des waff zusammen. Die geförderte Person muss mindestens 1 Jahr durchgehend arbeitslos gemeldet sein (Nettoarbeitslosigkeit).

Offene Fragen zur Joboffensive 50plus? Rufen Sie uns einfach unter der Tel 01 21748 777 an oder werfen Sie einen Blick auf unsere gesammelten FAQs:

Fragen und Antworten zur Joboffensive 50plus