eLearning – so funktioniert’s!

Online zu lernen wird immer üblicher. Mit ein paar einfachen Kniffen wird der Online-Kurs zur praktischen Ergänzung oder Alternative zum Unterricht vor Ort. Wir erklären Ihnen, wie es geht!

Was brauchen Sie damit es klappt?

  • Laptop, PC oder Tablet
  • Internetverbindung
  • E-Mail-Adresse für die Registrierung auf der Lernplattform

Warum eLearning?

  • eLearning ist orts- und zeitunabhängig – Sie entscheiden wo und wann Sie lernen.
  • Vielseitige Gestaltung der Lerninhalte – Inhalte zum Mitmachen, Videos oder Hörbeispiele – Abwechslung beim Lernen ist garantiert.
  • Lerninhalte – beispielsweise Erklärvideos – sind beliebig oft wiederholbar. So können Sie gut in Ihrem eigenen Tempo vorgehen.
  • eLearning-Angebote sind oft günstiger – Sie sparen Geld (z.B. Fahrtkosten).
waff Beraterin Christine Wolf gibt Tipps zum eLearning

So gelingt eLearning!

  • eLearning ist in der Regel zu jeder Zeit möglich. Gerade deshalb  macht es Sinn, sich einen fixen Zeitrahmen zum Lernen und Üben zu setzen. Überlegen Sie, wann Sie im Tagesverlauf am aufnahmefähigsten sind. Planen Sie am besten in diesen Phasen Ihre fixen Lernzeiten ein.
  • Setzten Sie sich Tages- und Wochenziele, damit Sie Ihr Lernpensum erreichen. Ein bisschen Puffer kann nie schaden!
  • Genauso wichtig wie die Wahl optimaler Lernzeiten, ist die Gestaltung einer für Sie ansprechenden Lernumgebung. Achten Sie dabei auf Ruhe, ausreichend Licht, wenig Ablenkung und viel frische Luft.
  • Legen Sie regelmäßige Bildschirmpausen ein bzw. lassen Sie sich von Ihrem Computer erinnern, dass es wieder Zeit für ein wenig Bewegung ist. Oder wenden Sie den Blick vom Bildschirm ab und lassen Sie ihn in die Ferne schweifen. So bleiben Sie länger wach und konzentriert.
    Konkrete Tipps zur optimalen Bildschirmarbeit erhalten Sie auch von der Arbeiterkammer.
  • Ist Ihnen der Kontakt zu anderen Lernenden wichtig, damit Sie sich austauschen und gegenseitig motivieren können? Dann achten Sie bei der Auswahl Ihres eLearning-Kurses, ob Möglichkeiten zum Austausch in Foren, Chatgrupen oder Soziale Medien vorgesehen sind.
Diagramm eLearningDiagramm eLearning

Unser Beitrag zum eLearning hat Ihr Interesse geweckt? Hier finden Sie weiterführende Infos und ein kleines Glossar.

Spannendes zum Thema eLearning:

  • Sie möchten mehr zum Thema erfahren? Die Seite der erwachsenenbildung.at bietet umfangreiche Infos.
  • Sie möchten herausfinden, ob eLearning eine Lernform ist, mit der Sie gut können? Es gibt zahlreiche Möglichkeiten gratis Lernangebote zu nutzen. Probieren Sie zum Beispiel einen der zahlreichen Kurse  auf  iMooX
  • Interessieren Sie sich  für die digitalen Trends in Wien? Der #DigitalMondayBlog informiert Sie wöchentlich!

Was bedeutet eigentlich...?

… Blended Learning

Blended Learning ist eine Mischform aus virtuellem Lernen und Lernen im Kursraum. Ein Teil des Kurses findet also vor Ort statt und ein weiterer Teil kann durch eLearning absolviert werden.

In der eLearning-Phase kann man im eigenen Tempo den Unterrichtsstoff lernen und dann in der Klasse wiederholen und durch Praxisbeispiele vertiefen.

… Hybrides Lernen

Hybrides Lernen ist eine andere Bezeichnung für Blended Learning. Es umfasst alle Lernformate, die nicht ausschließlich vor Ort oder online stattfinden.

… Webinar

Webinar setzt sich aus den Wörtern Web und Seminar zusammen. Ein Webinar ist eine Fortbildung die online (also über das Internet) in der Regel in Echtzeit stattfindet.

… MOOC

MOOC steht für Massive Open Online Courses. Das sind Kurse, die online stattfinden, kostenlos sind und für die es in der Regel keine Teilnahmebeschränkung gibt.

… xMOOCs sind meistens aufgezeichnete Vorlesungen. cMOOCs haben eher das Format eines Seminars oder Workshops.