Berichtspflichten für Werbekampagnen

  • Klimaschutzjobs und Klimaschutzkompetenzen

Beschreibung der Kampagne

Inhalt: Die Leistungen des waff im Bereich Klimaschutzjobs und Klimaschutzkompetenzen kommunizieren. Dabei geht es nicht nur darum, die eigene Leistung zu bewerben, sondern im Sinne von Content-Marketing vor allem das Themenfeld aufzubereiten, um Interesse dafür zu generieren und den waff als Instrument am Weg in diesen Themenkomplex Klimaschutzjobs und Klimaschutzkompetenzen zu positionieren.

Laufzeit: 2. April bis 15. Juni 2024

Budget der Werbekampagne: rund 360.000 Euro (brutto)

Ziele:

  • für steigende Bedeutung von klimaschutzrelevanten Berufen sensibilisieren
  • zeigen, dass Veränderungen durch Ökologisierung und Klimaschutzmaßnahmen auch veränderte Berufsbilder und Kompetenzen mit sich bringen – und damit auch berufliche Chancen entstehen
  • zeigen, welche neuen Jobchancen und Ausbildungen klimarelevant sind, welche Skills und Kompetenzen man dafür braucht
  • Einblicke, wie sich vielleicht auch der eigene Job verändert und klima- bzw. zukunftsfit wird.
  • waff als Partner für Wiener*innen in diesem Veränderungsprozess positionieren

Zielgruppen:

Wiener*innen (zwischen 25 und 45 Jahren)

  • die klimaschutzrelevante Kompetenzen erwerben wollen
  • die an Aus- oder Weiterbildungen interessiert sind
  • die einen Jobwechsel in Betracht ziehen
  • die arbeitslos sind (Einstieg mit Jobs PLUS Ausbildung)

Begründung über den Beitrag zur Deckung des Informationsbedürfnisses (§ 3a Abs. 1 und Abs. 2 Z 3)

Klimaschutz gehört zu den zentralen Herausforderungen unserer Zeit und für die Umsetzung die richtigen Fachkräfte zu haben, ist essenziell. Der waff hat dafür bereits entsprechende Unterstützungsangebote geschaffen. Um diese bekannt zu machen und die Inanspruchnahme zu steigern, müssen die Wiener*innen über klimaschutzrelevante Jobs und klimaschutzrelevante Kompetenzen informiert werden. Da der Sachverhalt in diesem Themenfeld alles andere als eindeutig ist, wurde ein Rechercheformat entwickelt.

Relevanz des von der Werbekampagne behandelten Themas im Hinblick auf den Zeitpunkt und die Zielgruppe der Kampagne

Das Thema des Klimaschutz und der damit verbundenen Fachkräfte, die benötigt werden, unter anderem um die Klimaziele der Stadt Wien zu erreichen, hat höchste Aktualität. Der Arbeitsmarkt verändert sich immer stärker, um den Anforderungen einer klimaneutralen Stadt zu entsprechen und die Bekanntmachung der waff Angebote in diesem Bereich ist für die Zielgruppen dieser Kampagne relevant.

Begründung über die im Hinblick auf die Zielgruppen getroffene Auswahl und die Gewichtung bei den für die Werbekampagne eingesetzten Medien

Wiener*innen zwischen 25 und 45 Jahren, die an Aus- und Weiterbildungen und an der Aneignung klimaschutzrelevanter Kompetenzen interessiert sind, kommen für die waff Angebote, die im Rahmen dieser Werbekampagne kommuniziert wurden, in Frage.

Abgeleitet von den Zielgruppen kamen folgende Mediengattungen zum Einsatz:

Primär: Social Media und digitale Bannerwerbung

die sozialen Netzwerke sind zentral für eine zielgruppengerechte Ansprache. Targeting- und Fokussierungsmöglichkeiten sind hier besonders gut möglich. Insbesondere jüngere Zielgruppen sind hier sehr gut erreichbar. Bei digitaler Bannerwerbung ist eine breite Abdeckung gegeben und das Targeting nach demografischen Daten, Interessen und Remarketing ermöglichen eine gezielte Ansprache.

Sekundär: Radio/Spotify, Podcast, Print, Infoscreen und Kino

Audiomedien sind weiterhin laut Mediendiskursstudie der Stadt Wien sehr beliebte Medien, die  unter Tags im Arbeitskontext intensiv gehört werden. Print ermöglicht die Erreichung einer breiten Zielgruppe, die noch klassische Medien konsumiert und Infoscreen diejenigen, die in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind.

Darstellung der Gründe für die konkrete Auswahl aller für die Werbekampagne tatsächlich eingesetzten Medien und deren Medieninhaber

Die MA53 hat in Kooperation mit dem waff folgenden Korridor für die Auswahl der Medien auf Basis der verfügbaren Daten empfohlen, die für folgende Maßgabe passend sind:

Themeninteresse:

  • Arbeit, Arbeitsuche, Arbeitsmarkt
  • Umwelt, Umweltschutz
  • Aus- und Weiterbildung, Beruf

davon alle Personen, die sich sehr oder eher für das Thema interessieren.

Demographische Kriterien:

  • Alter: 25 bis 45 Jahre

Zielgruppengröße insgesamt:

  • 21,3% aller Wiener*innen ab 16 Jahren

Zusammensetzung dieser Gruppe nach Milieus in %:

 
Optimistisch-Urbane 24,9
Sozial-Weltoffene 23,0
Statusbewahrer 17,2
Sozial-Rigide 14,9
Etabliert-Konservative 12,2
Verunsicherte Basis 7,8

Als größte Gruppe ergeben sich die Optimistisch-Urbanen mit 24,9 Prozent, gefolgt von den Sozial-Weltoffenen mit 23 Prozent. Die zweitgrößte Gruppe weist mit Abstand das größte Interesse am Thema Umwelt, Umweltschutz auf.

Das Interesse an den Themen Arbeit, Arbeitssuche, Arbeitsmarkt sowie Aus- und Weiterbildung, Beruf ist im Milieu Optimistisch-Urbane sehr gering ausgeprägt. Allerdings stechen hier die Sozial-Rigiden mit ihrem sehr deutlich ausgeprägten Interesse hervor, deshalb wurden die Sozial-Weltoffenen sowie die Sozial-Rigiden vorgeschlagen

Mit der Medien-Kombination der MA53 gibt es eine theoretische Reichweite von 98,5 Prozent und eine Frequenz in der ZG mit 2,57.

Online Medien:

  • derstandard.at
  • diepresse.com
  • heute.at
  • kleinezeitung.at
  • krone.at
  • kurier.at
  • meinbezirk.at
  • oe24.at
  • orf.at
  • Regionews-Portale
  • Open RTB

Radio:

  • 88,6
  • Radio Arabella
  • Radio Wien

Spotify

Print:

  • Der Standard
  • Die Presse
  • Kronen Zeitung
  • Kurier
  • Österreich
  • HEUTE

Zusätzlich wurden noch folgende Medien ausgewählt, auf denen die eigenen Kommunikationkanäle des waff aufsetzen

Social Media:

Facebook, Instagram, YouTube und LinkedIn

Außerdem wurden folgende Medien ausgewählt, um die Sichtbarkeit der Kampagne im Stadtbild auf eine breitere Basis zu stellen.

OoH: Infoscreens

Podcast: „Hidden Vienna“

Kino: 18 Art-House-Säle in Wien (Burg-Kino 1+2, Metro Kino1+2, Cine-Center 1-4, DEFRANCE 1+2, Votiv-Kino 1-3, Haydn English Cinema 1-3, Lugner Kino Lounge 10+13)

Die Medieninhaber zu den einzelnen Medien sind in der Liste der RTR Open Data – Medienliste | RTR abrufbar.

Durchführende Organisationseinheit und hinzugezogene externe Dienstleister

  • Kommunikation und Regionale Vernetzung
  • Newsroom GmbH
  • Graphische Gestaltung im Erdgeschoß GmbH
  • Engage Datasolution GmbH
  • More Than Digital e.U.

Darstellung der zum Einsatz gelangten Sujets

Kern der Kampagne waren fünf Folgen. Für die einzelnen fünf Folgen gab es je 3 Cutdowns/Snippets. Für die Begleitkampagne auf Meta wurden noch Contentformate produziert: Statement Reels, Statement Carousels, Info Carousels & Reels und AR-Filter.

Für die Printanzeigen gab es ein Kampagnensujet mit Formatmutationen.

Online war der Teaser in 9:16 und 16:9 das Hauptkampagnensujet.

Printsujet "IST EIN JOB KLIMA?"