RettungssanitäterIn

Als Rettungssanitäterin oder Rettungssanitäter betreuen Sie kranke, verletzte und hilfsbedürftige Personen. Sie übernehmen die Erst-Versorgung sowie die Übergabe des Patienten oder der Patientin bei einem Transport.

Die Voraussetzungen

Sie suchen …

  • eine Ausbildung im Bereich Pflege und Soziales
  • einen sicheren Job mit langfristiger Perspektive
  • einen sinnvollen Job mit abwechslungsreichen Aufgaben
  • einen Job, in dem Sie viel unterwegs sind
  • einen verantwortungsvollen Job und Arbeit im Team

Sie sind …

  • zuverlässig
  • körperlich fit und belastbar
  • zeitlich flexibel (Arbeit am Wochenende und an Feiertagen …)
  • mindestens 18 Jahre alt
  • beim Arbeitsmarktservice Wien (AMS Wien) gemeldet

Sie haben …

  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • einen positiven Schulabschluss (9. Schulstufe)
  • gute Deutsch-Kenntnisse (B2)
  • seit mindestens 2 Jahren einen Führerschein (Gruppe B)
  • Ihren Haupt-Wohnsitz in Wien
  • ein verurteilungs-freies Straf-Register
  • Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt (= Sie dürfen in Österreich arbeiten)

Abwechslung, Herausforderung und Verantwortung sind nur einige Worte um die Tätigkeit der SanitäterInnen zu beschreiben. Es gibt nicht viele Beschäftigungen, die auf ähnliche Weise fordernd und erfüllend zugleich sind. Zugleich bietet der Kontakt mit so vielen unterschiedlichen Menschen eine unendliche Anzahl an Erfahrungen, die unser Leben bereichern.

Gerhard Kreipel

Gerhard Kreipel ist ausgebildeter Notfallsanitäter. Er leitet die Rettungssanitäter Ausbildungen in der Samariter Bund Akademie.

Was ist das Besondere/das Schwierige an diesem Job?

Die ständige Abwechslung von Arbeitsumgebung und KundInnen setzen ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit voraus. Mensch und Material müssen auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, denn absolut verlässliche Situationen und Sicherheiten gibt es wenige.
Genau diese Umstände machen die Tätigkeit der SanitäterInnen aber auch so unwiderstehlich. Das Gefühl am Tagesende einem Menschen in Not geholfen zu haben und seine Lebensumstände und manchmal auch seine Zukunft positiv beeinflusst zu haben, ist ein großartiges Gefühl.

Welche Voraussetzungen muss man mitbringen?

Einerseits muss ein großes Interesse an medizinischem Fachwissen vorhanden sein, denn es gilt einiges zu lernen und zu verstehen. Andererseits gibt es eine große Anzahl von praktischen Fertigkeiten die beherrscht werden müssen. Schlussendlich wird noch ein großer Schuss Empathie und Fingerspitzengefühl notwendig sein, um Wissen und Fertigkeiten in einer Notsituation am Menschen optimal anwenden zu können.

Wo liegen die Schwerpunkte der Ausbildung?

Theoretischen Wissen aufbauen, praktische Fertigkeiten erlernen und beides simultan anwenden können. Erreichbar wird dieses Ziel durch eine große Vielfalt an Lernunterlagen, den direkten Austausch mit Fachpersonal und in ausgiebigen praktischen Übungen direkt am Menschen. Begleitet werden unsere KursteilnehmerInnen dabei durchgehend von einem Team aus hauptberuflichen MitarbeiterInnen und externen ExpertInnen aus unterschiedlichsten Fachrichtungen der Medizin.

Welchen Tipp haben Sie für BewerberInnen?

Ein Profi in präklinischer Notfallmedizin wird man nicht über Nacht und es muss auch verdient werden. Motivation und Fleiß sind die besten Begleiter auf dem Weg zum Profi in Sachen Leben retten.

Die Aufgaben

  • Rettungstransport (Sie leisten Erste Hilfe und Hilfestellung in Akut-Situationen)
  • Krankentransporte
  • Ärztefunkdienst (Sie unterstützen bei notfall-medizinischen Maßnahmen)
  • Betreute Fahrten, zum Beispiel ins Tageszentrum

Die Ausbildung

Rettungssanitäter / Rettungssanitäterin ist ein „Job PLUS Ausbildung“. Das heißt, Sie machen zuerst eine Ausbildung zum Rettungssanitäter / zur Rettungssanitäterin. Direkt danach beginnen Sie zu arbeiten. Die Ausbildung ist für Sie kostenlos, und während der Ausbildung bekommen Sie Geld vom AMS.

Die Ausbildung

  • dauert mindestens 13 Wochen
  • ist Vollzeit (40 Stunden pro Woche)
  • Umfasst mindestens 350 Stunden
  • Besteht aus Theorie und Praktikum
  • ist gesetzlich geregelt

Die Arbeitszeiten

  • Teilzeit oder Vollzeit
  • Zwischen Montag und Sonntag
  • 8 Stunden bzw. 11,5 Stunden pro Tag im Dienstrad

Bewerben Sie sich online!

Konkrete Job-Angebote finden Sie in unserer Job-Suche. Bewerben Sie sich online, das waff KundInnencenter unterstützt Sie gerne bei Ihrer Bewerbung!