Berufs-Reifeprüfung machen

Sie sind beruflich gut unterwegs, Ihnen fehlt aber die Matura für weitere Bildungs-Schritte? Dann können Sie die Berufs-Reifeprüfung machen und so Ihre Aufstiegs-Chancen verbessern.

Die Berufs-Reifeprüfung ist ein wichtiges Instrument, um die Matura zu absolvieren. Sie wurde neben der Matura in allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen als dritte Form in Österreich eingeführt. Die Berufs-Reifeprüfung wird immer mehr zum Standard-Abschluss nach einer Lehre.

Was ist der Unterschied zwischen Berufs-Reifeprüfung und Matura?

  • Die Berufs-Reifeprüfung ist nur möglich, wenn man bereits eine berufliche Vorbildung hat.
  • Die Matura dauert in der Regel länger, die Berufs-Reifeprüfung ist jedoch gleichwertig.
Berufsreife-Prüfung machen - wir erklären, wie's geht!

Die Berufs-Reifeprüfung – Ihr Weg zur Matura neben dem Job! 

Mit der Berufs-Reifeprüfung bekommen Sie den Zugang zu Universitäten, Fach-Hochschulen und Kollegs und können studieren. Während Sie sich bei der Studien-Berechtigungsprüfung für ein bestimmtes Studium entscheiden müssen, können Absolventinnen und Absolventen der Berufs-Reifeprüfung alle Studien-Richtungen ergreifen.

Der Unterschied zur Matura: Eine Berufs-Reifeprüfung können Sie nur machen, wenn Sie bereits eine berufliche Vorbildung (z.B. Lehre) haben. Die Matura dauert in der Regel länger, die Berufs-Reifeprüfung ist jedoch gleichwertig.

Welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen?  

Die detaillierten Zugangs-Voraussetzungen hat die Arbeiterkammer hier gut zusammengefasst.

Bitte beachten Sie, dass Sie zur letzten Teil-Prüfung nicht vor dem 19. Geburtstag antreten dürfen. Sie können bereits während dieser Ausbildungen die Vorbereitungs-Lehrgänge zur Berufs-Reifeprüfung besuchen und bis zu drei Teil-Prüfungen noch vor Ihrem Abschluss (z.B. der Lehrabschluss-Prüfung) ablegen.

Welche Vorteile haben Sie mit der Berufs-Reifeprüfung?  

  • Sie können an allen Universitäten, Fach-Hochschulen oder Kollegs studieren
  • Sie haben einen höheren Formal-Abschluss in der Tasche
  • Sie können entsprechendes allgemeines und fachliches Wissen nachweisen

Wie läuft die Berufs-Reifeprüfung ab? 

Sie müssen Prüfungen in vier Fächern ablegen:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • lebende Fremd-Sprachen (z.B. Englisch)
  • Fachbereich (Der Fachbereich ist ein Fachgebiet aus Ihrer Berufs-Ausbildung bzw. Ihrem beruflichen Umfeld.)

Bereits erworbene Abschlüsse oder Zertifikate (z.B. Sprach-Zertifikate, Meister-Prüfungen, Werkmeister-Prüfungen, Befähigungs-Prüfungen oder Teil-Prüfungen der Matura) können Sie sich als Teil-Prüfungen anrechnen lassen.

Drei Teil-Prüfungen können Sie direkt bei einem Kurs-Träger absolvieren. Die vierte Teil-Prüfung müssen Sie im Rahmen einer Externisten-Prüfung an einer höheren Schule ablegen. An dieser Schule stellen Sie auch den Antrag auf Zulassung zur Berufs-Reifeprüfung. Wir empfehlen Ihnen, den Antrag bereits bei Kurs-Beginn zu stellen.

Sollten Sie einmal bei einer Prüfung Probleme haben, können Sie nicht bestandene (oder nicht beurteilte) Prüfungen frühestens nach Ablauf von zwei Monaten und höchstens dreimal wiederholen. Wenn Sie eine Prüfung nicht bestanden haben, müssen Sie die Prüfung an der gleichen höheren Schule oder dem gleichen Kurs-Institut wiederholen, wo Sie die Teil-Prüfung negativ abgelegt haben.

Wie lange dauert die Berufs-Reifeprüfung?  

Das hängt von Ihrer Vorbildung und vom Kurs-Angebot ab. Im Schnitt kann man aber mit zwei Jahren rechnen.

Es werden Vormittags-, Nachmittags- und Abend-Kurse so wie Fern-Kurse angeboten. Pro Fach sind 1-2 Tage in der Woche einzuplanen. Die Berufs-Reifeprüfung können somit auch berufstätige Personen ablegen.

Wie finde ich das geeignete Kurs-Angebot? 

Es gibt viele Kurs-Institute, welche Vorbereitungs-Kurse anbieten. Ein großes Angebot finden Sie in unserer Kurs-Suche.

Wichtig: Um eine Förderung vom waff erhalten zu können, müssen Sie die Berufs-Reifeprüfung bei einem vom waff anerkannten Kurs-Anbieter absolvieren.

Wie hoch sind die Kosten der Berufs-Reifeprüfung?

Dies ist je nach Kurs-Anbieter unterschiedlich.

Fördert der waff die Berufs-Reifeprüfung?

Ja, wenn Sie beschäftigt sind und in Wien wohnen, kann Sie der waff unterstützen, wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen. Diese finden Sie hier im Detail.

Es wird empfohlen, dass Sie vor Kurs-Anmeldung einen Beratungs-Termin im waff vereinbaren!

Diese Website nutzt Cookies für funktionale Zwecke und zur anonymisierten Nutzungs-Analyse. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Zusätzlich verwenden wir Google-Remarketing-Cookies für Personalisierung und Werbezwecke. Sie können der Verwendung für Google-Remarketing zustimmen bzw. dies ablehnen.